Copyright 2022 - Laserworld Academy by Laserworld (Switzerland) AG

Events

Laserschutzseminar nach OStrV 11.05.2022

11.05.2022
Beginn: 10:00 Uhr
Die Veranstaltung findet statt:



Sprache: de
Land: de
Gemäss: OStrV, TROS, DGUV11
299,00 EUR zzgl. 19.00% MwSt
355,81 EUR inkl. 19.00% MwSt


Preis bei Anmeldung ab 01.05.2022:
386,75 EUR inkl. 19.00% MwSt
Veranstaltungsort:
Pro Lighting e.K.
Tannenstr. 9
85609 Aschheim

Mit Mittagspause zur eigenen Gestaltung


Laserschutzseminar zur Erlangung der Fachkenntnis gemäß den Anforderungen aus OStrV und TROS.
Die Schulung ist gemäß der Anforderungen aus der OStrV in Verbindung mit Abs 5.2.2 f der TROS - Allgemeiner Teil (Technische Regeln zur Arbeitsschutzverordnung zu künstlicher optischer Strahlung) sowie der internationalen Norm IEC 60825-1 aufgebaut und gegliedert.
Auch für die Auffrischung der Kenntnisse geeignet (Technischen Regeln zur Arbeitsschutzverordnung zu künstlicher optischer Strahlung (TROS) 07/2018 in § 5.1 (2) Abs. 2: Alle 5 Jahre)

Das Laserschutzseminar behandelt alle wesentlichen Inhalte zur Erlangung der Fachkenntnis als Laserschutzbeauftragter gemäß OstrV, wie in der gesetzlichen Vorschrift und den entsprechenden Normen gefordert. Eine Konkretisierung der fachlichen Ausprägungen des Laserschutzseminars findet für die Bereiche Industrie, Handwerk und Show statt. Der überwiegende Teil des Laserschutzseminars ist für alle Anwendungsbereiche identisch.

Über den Veranstaltungsort

Pro Lighting liegt im oberbayerischen Landkreis München, nordöstlich von München. Durch die gute Anbindung und die Nähe zur Autobahn A99, ist das Firmengebäude von Pro Lighting gut erreichbar, selbst bei der Anfahrt aus den Richtungen Augsburg oder Rosenheim mit Verbindung über die Autobahn A8. Aus der Richtung Ingolstadt gelangt man über die Autobahnen A9 und A99 nach Aschheim. PKW-Parkplätze stehen ausreichend auf dem Firmengrundstück zur Verfügung.

Im benachbarten Feldkirchen (b München) gibt es eine S-Bahnhaltestelle, von wo aus der Bus nach Aschheim genommen werden kann.

Das Laserschutzseminar in Aschheim behandelt alle wesentlichen Inhalte zur Erlangung der Sachkenntnis als Laserschutzbeauftragter gemäß OstrV, wie in der gesetzlichen Vorschrift und den entsprechenden Normen gefordert. Eine Konkretisierung der fachlichen Ausprägungen des Laserschutzseminars findet in den Bereichen Industrie- und Handwerkslaser sowie Showlaser statt.
Booking

Anmeldung zu Laserschutzseminar nach OStrV

Bitte füllen Sie für jeden Teilnehmer das Formular gesondert aus.



 
Titel
Vorname *
Nachname *
Geburtsdatum *
Email *
 
Firma (optional)
Strasse *
PLZ, Ort *
Land *
Tel
 
Auswahl der Veranstaltung:

11.05.2022 - Laserschutzseminar nach OStrV - Laserworld Academy, Aschheim (355,81 EUR inkl. 19.00% MwSt)
 
Interessensschwerpunkt:
BITTE BEACHTEN SIE:
Dieses Seminar behandelt NICHT die erforderlichen Inhalte für kosmetische Laseranwendungen, Tattooentfernung oder medizinische Laser. Durch die Neufassung der NiSV am 05.12.2018 sind für derartige Anwendungen neue Bestimmungen erlassen worden, die entweder eine Approbation als Arzt voraussetzen (Tattooentfernung), oder einen umfangreicheren Kurs erfordern. Mehr Informationen dazu finden Sie hier: Information zur Neuerung der NiSV - Stand 20190103
Bitte entnehmen Sie die Daten für das jeweilige Inkrafttreten der Regelungen ebenfalls dem Dokument.

 
Bitte wählen Sie die Zahlungsart:
Rechnung / Überweisung


Coupon-/Gutscheincode:


 
Anmerkungen

Ich stimme den Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu
Ich stimme den Besonderen Geschäftsbedingungen für Veranstaltungen zu

Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, dass wir die angegebenen Daten speichern und zweckbezogen verarbeiten (gem. Art. 5 (1) DSGVO). Ihre Daten werden verwendet, um die Teilnahmebescheinigung und die Bescheinigung im Kreditkartenformat auszufertigen, sowie um die Online-Gültigkeitsprüfung der Teilnahmebescheinigung bereitzustellen. Alle in obenstehendem Formular eingegebenen Daten werden erfasst und gespeichert. Die Speicherdauer (gemäß DSGVO Art. 5 (1) lit. e) richtet sich nach den gesetzlichen Aufbewahrungsfristen, beträgt jedoch mindestens 5 Jahre. Gemäß der Anforderungen aus "Technische Regeln zur Arbeitsschutzverordnung zu künstlicher optischer Strahlung", Allgemeiner Teil, Art. 5.2.1 werden auch die Ergebnisse der Prüfung entsprechend gespeichert.



Unberührt von den besonderen Regelungen zu den Veranstaltungsangeboten sind Ihre Rechte nach der DSGVO, die nochmals gesondert in unserer Datenschutzerklärung angeführt sind.

captchabild

Bitte Sicherheitscode eingeben

24.01.2022

 

f